Kickplan Campus

Wissen rund um den Kinderfußball

Der neue Kinderfußball - die Revolution auf dem Rasen

Der Kinderfußball verändert sich. Er soll die Kinder wieder für den Fußballsport begeistern und ihnen den Spaß am Kicken zurückbringen. Wir holen den Straßenfußball in den Verein. Veränderungen sind dringend notwendig. Schon Julian Nagelsmann bezeichnete das 3 gegen 3 als "alternativlos". Im Sommer 2024 werden die Änderungen "bundesweit verbindlich". Wir erklären euch, was die Revolution im Kinderfußball ändert und warum wir sie brauchen.

Die Revolution im Wettspielbetrieb
Die Veränderung im Wettspielbetrieb der Kinder beinhaltet eine Verkleinerung der Spielfelder und Teams. Statt nur eines Spiels im 7 gegen 7 findet am Wochenende ein ganzes Turnier (Festival) in mehreren kleinen Spielfeldern im 2 gegen 2 bis 5 gegen 5 statt. Die Teams verkleinern sich von 7 auf 2-5 Kinder. Dabei wird die Mannschaft in 2-4 kleine Teams aufgeteilt. 

Die wichtigsten Änderungen: 
  • Alle Kinder können mitspielen - niemand muss Zuhause bleiben. 
  • Ersatzspieler:innen gibt es nicht, stattdessen kommen 1-2 Rotationsspieler:innen der Teams nach jedem Treffer ins Spiel. 
  • Gespielt wird nicht nur auf 2 große Jugendtore, sondern vor allem auf 4 Minitore.
  • Treffer dürfen nur innerhalb einer Schusszone erzielt werden. 
  • Eckball, Einwurf, Abseits und Schiedsrichter brauchen Kinder nicht und behindern nur das freie Spiel. Bei Seitenaus wird eingedribbelt. 
  • Die Kinder spielen im Fair-Play-Modus, d. h. sie einigen sich mit den Gegenspieler:innen, ob der Ball im Aus war oder ein Foul geschehen ist. Trainer:innen begleiten die Kinder, halten sich zurück und coachen wenig bis gar nicht. Sie überlassen das Fußballspiel den Kindern.
  • Es wird ohne Punkte und ohne Tabellen gespielt. Die Ergebnisse werden nicht festgehalten, es gibt auch keinen Turniersieger. Im Vordergrund steht das Erlebnis Fußball.
Straßenfußball im Verein
Veränderungen im Kinderfußball sind dringend notwendig. Im Jahr 2022 spielen die meisten Kinder in Deutschland an Wochenenden ein einzelnes Spiel im 7 gegen 7 in einem ca. 55 x 35 Meter großen Feld auf 2 große Jugendtore - und sind damit überfordert. Es können nur 7 Kinder pro Mannschaft spielen, der Rest sitzt draußen oder Zuhause.
Brüllende Eltern und Trainer:innen, ständige Anweisungen, Leistungs- und Erfolgsdruck mit Punkten und Tabellen, Positionszwang und wenig Spielzeit lassen Kinder den Spaß am Fußball verlieren. Ab Ende der E-Jugend verlassen sie in Scharen die Vereine. Bis zur A-Jugend verlieren wir bis zu 50 % der Spieler:innen. Das will der neue Kinderfußball ändern. Wir wollen den Straßenfußball in den Verein holen, damit die Kinder wieder viel Spaß beim Kicken haben. Es ist Zeit für eine Revolution im Kinderfußball.

Ein DFB-Video "Der neue Kinderfußball leicht erklärt" findet ihr hier: 
Animationsvideos zu den neuen Spielformen und einem Festival findet ihr hier: 
Initial veröffentlicht: 22.02.2022 | Zuletzt aktualisiert: 22.02.2022

Noch nicht genug?

Passende Podcast-Episoden zu diesem Thema

Jan Reiners
Tim Brandes
Simone Vogler
mit Gaudi-Übung
Donnerstag, 28. Oktober 2021
#26 Simone Vogler (Bayrischer Fußballverband): Von Multiplikatoren bis Mixed-Liga; Kinderfußball im Bayrischen Fußballverband

Was sind Multiplikatoren im Kinderfußball, wofür braucht man sie und was hat das Ganze mit dem Bayrischen Fußballverband zu tun? Das und vieles mehr erklärt uns Simone Vogler. Mit ihr sprechen wir über die Entwicklung der bayrischen Vereine in Bezug auf den Kinderfußball, welche Tipps sie Vereinen mitbringt und wie sie sich immer mutig allen Fragen stellt. Ihre Devise: "Ich möchte gerne die Chance bekommen, die Menschen von dem System zu überzeugen. Wenn sie danach immer noch nicht möchten, haben sie sich zumindest mit dem Thema ordentlich auseinandergesetzt."

Zur Episode
Jan Reiners
Tim Brandes
Prof. Dr. Dr. Matthias Lochmann
Donnerstag, 13. Mai 2021
#02 Prof. Dr. Dr. Matthias Lochmann (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg): Kinderfußball in Praxis und Theorie

Eine neue, wissenschaftlich fundierte Folge des Kinderfußballpodcasts! Vielfach zitiert, noch viel mehr um Rat gefragt und heute bei uns im Studio: Prof. Dr. Dr. Matthias Lochmann. Lehnt euch entspannt zurück und taucht mit uns in die spannende Welt der Fußballforschung ein. Wir klären, warum die neuen Spielformen keine Innovation im eigentlichen Sinne sind und warum Tore eine magische Anziehungskraft besitzen.

Zur Episode
Marko Kresic
Jan Reiners
Tim Brandes
Montag, 03. Mai 2021
#01 Marko Kresić (VfL Wolfsburg): Warum sich der Kinderfußball ändern muss

Die allererste Folge des neuen Kinderfußballpodcasts! Wir sprechen mit Marko Kresić vom VfL Wolfsburg über seine persönliche Fußballgeschichte und warum sich der Kinderfußball strukturell ändern muss. Mit dabei sind die Moderatoren Jan Reiners und Tim Brandes.

Zur Episode

Die Kinderfußball-Community

Traineraustausch rund um den modernen Kinderfußball

Unsere Trainer-Community ist ein frei zugänglicher Discord-Chat für alle interessierten Menschen, die Themen rund um den modernen Kinderfußball teilen und in entspannter und freundschaftlicher Atmospähre diskutieren.

Komm dazu

...und tausch dich aus!

Jetzt beitreten